Sensibilisierungs-Projekt

Hast Du Dir schon einmal überlegt, wie es ist blind zu sein? Oder im Rollstuhl zu sitzen?

Wie fühlt sich ein Mensch mit Autismus in einem überfüllten Kaufhaus? Wie unterhalten sich gehörlose Menschen?

Welche Herausforderungen müssen Menschen mit geistiger Behinderung bewältigen?

 

All dies erfahren die Teilnehmer unseres Sensibilisierungsprojekts. Wir von der OBA besuchen Schulen, Vereine und Einrichtungen im Landkreis, um auf das Thema „Behinderung“ aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren.

Neben einem Selbsterfahrungs-Parcours haben die Teilnehmenden auch die Möglichkeit, mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch zu kommen und ihre Fragen zu stellen.

Schulen, Verbände und Einrichtungen, die Interesse an dem Projekt haben, dürfen sich selbstverständlich gerne bei der OBA melden. Wir würden uns freuen!

Wie ist es, blind zu sein?
Wie ist es, nicht hören zu können?
Wie ist es, im Roll-Stuhl zu sitzen?
Die Mitarbeiter der OBA besuchen Schulen und Einrichtungen.
Die Kinder und Jugendlichen dürfen mit einem Roll-Stuhl fahren.
Und mit verbundenen Augen mit einem Blinden-Stock laufen.
Sie lernen etwas über Menschen, die nicht hören können.
Auch ein Mensch mit Behinderung ist zu Besuch.
Er erzählt von seinem Leben.
Er beantwortet die Fragen der Teilnehmer.
Wer Interesse hat, darf sich gerne bei der OBA melden.